Muttersprooch (Foto: dpa)

Saarländer feiern "Tag der Muttersprache"

Susanne Wachs   21.02.2020 | 07:00 Uhr

Am 21. Februar war UNESCO Tag der Muttersprache. Es wurde an die vom Aussterben bedrohten Sprachen erinnert. Die beiden saarländischen Mundarten Rhein- und Moselfränkisch stehen auf der „Roten Liste“ der UNESCO.

„Muddaschprooch soweid wie’s gehd“ unter diesem Motto wird im Saarland der internationale Tag der Muttersprache begangen. Um 15.00 Uhr starteten in Homburg am Rondell („Freiheitsbrunnen“, Ecke Kaiserstraße/Eisenbahnstraße) und in Saarbrücken am Haupteingang des Saarbrücker Rathauses Führungen in Mundart.

Video [aktueller bericht, 21.02.2020, Länge: 3:45 Min.]
Tag der Muttersprache: Ein besonderer Botschafter

Mundart-Quiz - Welches Wort gebbt gesucht?
Video [SR.de, Felix Schneider, 21.02.2020, Länge: 01:14 Min.]
Mundart-Quiz - Welches Wort gebbt gesucht?

Um 17.00 Uhr begann am Haupteingang des Historischen Museums Saar die Entdeckungstour „Vumm Brogge iwwa de Brigg bei de Schdiwwel“. Bei einem geführten Spaziergang durch Saarbrücken wurden dann an besonderen Stationen ausgewählte Mundarttexte vorgestellt.

"Es gibt so schöne Mundartwörter"
Audio [SR 3, Interview Nadine Thielen / Susanne Wachs, 21.02.2020, Länge: 04:08 Min.]
"Es gibt so schöne Mundartwörter"

Waad mo, wie war das do nommo?

Frage 1 von 15

Fasendguddsjer sinn meischdens...

Die zentrale Abschlussveranstaltung begann in Anwesenheit des Schirmherrn der Veranstaltung, dem saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans (CDU),  um 19.00 Uhr im Saarbrücker Stiefelbräu. Auf dem Programm standen Mundartlivemusik, Kabarett und Interviews mit Mundartakteuren unter anderem aus Lothringen und der Pfalz. SR 3 Saarlandwelle sendete am 21. Februar in jeder Sendung Beiträge zur Mundart. Mehr Informationen zu den Aktionen gibt es auf SR3.de


Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 21.02.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja