Ein Feuerwehrauto (Foto: dpa/Paul Zinken)

Nachbarin rettet Rentnerin aus brennender Wohnung

  16.08.2020 | 10:53 Uhr

In Dudweiler haben in der Nacht zum Sonntag Nachbarn eine Rentnerin aus einer brennenden Wohnung gerettet. Nach Polizeiangaben kam die Frau mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Das Feuer konnte gelöscht werden.

Das Feuer brach Samstagnacht in der Erdgeschosswohnung einer 88-Jährigen in einem Mehrfamilienhaus aus. Wie die Polizei berichtete, wurde eine Nachbarin durch den ausgelösten Rauchmelder wach. Sie roch Rauch und alarmierte die Tochter der 88-Jährigen, die ebenfalls in dem Gebäude lebt. „Gemeinsam mit einem weiteren Anwohner retteten sie die alte Dame aus der Wohnung und setzten einen Notruf ab“, berichteten die Beamten. „Beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei hatten die Ersthelfer den Brand bereits gelöscht.“

Die 88-Jährige kam mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus, ist laut Polizei ansonsten aber wohlauf. Die drei Ersthelfer wurden ebenfalls vorsorglich im Krankenhaus untersucht. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der Brand im Schlafzimmer der Frau durch eine Nachttischlampe ausgelöst.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 16.08.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja