Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Mutmaßliche Einbrecherbande in Niederlosheim aufgeflogen

  14.05.2021 | 12:24 Uhr

Die Polizei Nordsaarland hat am Donnerstag vier Personen in Niederlosheim ermittelt, denen Einbrüche, Urkundenfälschung und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz vorgeworfen werden. Aufgefallen waren sie durch ein in Merzig gestohlenes Autokennzeichen.

Eine Polizeistreife entdeckte das gestohlene Kennzeichen am Donnerstagmorgen an einem Auto in Niederlosheim. Bei einer anschließenden Hausdurchsuchung trafen die Polizisten auf drei der Verdächtigen. Den vierten konnten sie anschließend ermitteln.

Gestohlene Zulassungssiegel

In dem Haus fanden die Beamten ein wertvolles Schleifwerkzeug, das zum Abschleifen von Betondecken benutzt wird. Es wurde Ende April bei einem Einbruch in Merchingen gestohlen. Außerdem konnten auch geringe Mengen Amphetamin und Marihuana, Einbruchswerkzeuge und in Losheim am See gestohlene Zulassungssiegel sowie eine entwendete Prüfplakette sichergestellt werden.

Die Polizei geht davon aus, dass die Verdächtigen mit den gestohlenen Kennzeichen und Siegeln Zulassungen vortäuschen wollten, um bei Einbrüchen unauffällig unterwegs sein zu können. Es handelt sich um drei Männer und eine Frau im Alter zwischen 20 und 44 Jahren. Es liegen noch keine Haftbefehle vor, die vier sind noch auf freiem Fuß.

Verdacht in Rheinland-Pfalz

Die Polizei ermittelt außerdem, ob das Quartett auch für Einbruchsdiebstähle in Rheinland-Pfalz verantwortlich ist. Dort wurden vor allem Verkaufsautomaten aufgebrochen.  

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 14.05.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja