Mountainbike (Foto: dpa)

Mountainbiker machen Probleme im Saarforst

Dietmar Schellin / Onlinefassung: Leonie Rottmann   22.05.2020 | 20:13 Uhr

Das Saarland gilt überregional als Mountainbike-Region. Womöglich entsteht gerade sogar ein Olympiastützpunkt dafür. Aber immer mehr Menschen bauen illegal Strecken in den Wald oder rasen mit E-Bikes querfeldein. Damit bringen sie den Wald, sich und andere in Gefahr.

Viele Freizeitsportler heizen mit 50 oder 60 km/h durch den Wald, nehmen alles auf und stellen es auf YouTube. Die Förster im Saarland berichten, riskante und rasante Fahrten nähmen stark zu. Die Bikes werden immer ausgefeilter und der Fahrstil immer riskanter. Und nicht nur das: Die Biker sägen Wurzeln durch, bauen Schanzen – fast, als wäre es Teil des Kicks.

Video [aktueller bericht, 22.05.2020, Länge: 3:26 Min.]
Konflikte wegen „Downhill-Mountainbikern“

Die Fahrer nehmen dabei teils wenig Rücksicht auf Passanten, sondern fahren rasant quer über Waldwege. „Vor nicht allzu langer Zeit hat mich eine ältere Dame angesprochen, sie hätte sich erschrocken, weil unmittelbar vor ihr ein Mountainbiker quer über den Weg geflogen gekommen ist“, sagt Joachim Altmeier vom Saarforst Revier Homburg.

Querfeldein verboten

Dabei ist das Querfeldein-Fahren durch den Wald nach dem Saarländischen Waldgesetz streng verboten. Deshalb schicken die Förster nun zunächst die Naturwacht zu den betroffenen Stellen. In Kirkel seien schon fünf Biker angehalten worden – erst nach lauten Signalen und Handzeichen seien sie stehen geblieben.

Die Naturwacht könne sich oft nicht durchsetzen. Auch richtige Barrieren helfen nicht. Martin Eberle vom Saarforst Revier Kirkel erzählt, sie hätten bereits Bauzäune aufstellen müssen, weil die Begegnung zwischen den Leuten zu nah war. Daraufhin hätten die Biker die Zäune umgerissen und die Schilder geklaut.  

Förster müssen handeln

Die Förster müssen aber eingreifen, denn ihnen obliegt die Verkehrssicherungspflicht. Bei einem Unfall haften sie mit. Allerdings gibt es auch schon Orte im Saarland, an denen es keine Probleme mit Mountainbikern gibt: In St. Ingbert soll es fair und sicher für alle sein.

Über dieses Thema berichtete auch der aktuelle bericht am 22.05.2020 im SR-Fernsehen.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja