Ein Fahrlehrer fährt auf einem Simson S51 Moped. (Foto: picture alliance/Hendrik Schmidt/ZB/dpa)

Bald Moped-Führerschein mit 15?

  05.01.2020 | 09:13 Uhr

Junge Saarländer können eventuell schon bald mit 15 Jahren den Mopedführerschein machen. Wie das saarländische Verkehrsministerium auf SR-Anfrage mitteilte, stehe man dieser Möglichkeit sehr positiv gegenüber.

Durch den Mopedführerschein mit 15 Jahren bestünde die Chance, die Mobilität im ländlichen Raum für junge Leute einfacher zu machen, so das Verkehrsministerium. Man wolle aber zunächst die endgültigen Ergebnisse der Modellversuche abwarten, die zurzeit in den östlichen Bundesländern laufen.

Bundesländer dürfen entscheiden

Ende Oktober 2019 hatte der Bundestag beschlossen, das Mindestalter zum Moped-Fahren dauerhaft zu senken. Jugendliche können in Zukunft demnach bereits mit 15 Jahren den Führerschein machen. Allerdings darf jedes Bundesland selbst entscheiden, ob es die Neuregelung auch tatsächlich umsetzt. In den östlichen Flächenländern laufen bereits seit 2013 entsprechende Modellprojekte unter dem Stichwort "Moped mit 15". Mopeds sind motorisierte Zweiräder, die bis zu 45 km/h schnell sein dürfen.

Luksic: "Saarland sollte das nutzen"

Der saarländische FDP-Bundestagsabgeordnete und verkehrspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Oliver Luksic, hatte bereits zuvor eine Senkung des Mindestalters für den Mopedführerschein gefordert. Die neuen Bundesländer hätten im Rahmen ihres Modellprojektes sehr gute Erfahrungen gemacht. "Es war folgerichtig, dass Bundestag und Bundesrat nun den Ländern die Möglichkeit geboten hat, hier eigene Regelungen zu schaffen. Dies sollte das Saarland nutzen. Gerade in ländlichen Räumen mit schlecht ausgebautem ÖPNV ist das Moped oft die einzige Möglichkeit für Jugendliche, unabhängig mobil zu sein, was gerade für Azubis ein Thema ist", hatte Luksic im Dezember gesagt. Ähnlich sieht das der Arbeitnehmerflügel der CDU, der sich ebenfalls für eine Absenkung des Mindestalters ausspricht.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 04.01.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja