Luftaufnahme des Geländes der Universität des Saarlandes (Foto: IMAGO/BeckerBredel)

4,5 Millionen Euro für Saar-Informatikforschung

  10.01.2022 | 14:19 Uhr

Drei saarländische Informatik-Projekte sind mit jeweils 1,5 Millionen Euro ausgezeichnet worden. Das „ERC Starting Grant“ des Europäischen Forschungsrates unterstützt vielversprechende Forschungsvorhaben junger Wissenschaftler.

Insgesamt vier mit je 1,5 Millionen Euro dotierte „ERC Starting Grants“ hat der Europäische Forschungsrat in diesem Jahr im Bereich Informatik vergeben. Drei davon gehen an saarländische Forschungsprojekte. Zwei ausgezeichneten Projekte sind im Bereich künstliche Intelligenz angesiedelt, eines im Bereich der Cybersicherheit.

Isabel Valera, seit 2020 Professorin an der Saar-Uni, wird für ihre Forschung im Bereich des „Society-Aware Machine Learning“ gefördert. Sie arbeitet an einem Algorithmus, der für fairere Anwendungen sorgen soll, damit zum Beispiel bei der Vergabe von Krediten oder der Besetzung von Arbeitsplätzen niemand diskriminiert wird.

Lernen nach Kenntnisstand

Ebenfalls im Bereich KI forscht der promovierte Adish Singla, der seit vier Jahren am Max-Planck-Institut für Softwaresysteme arbeitet. Sein Projekt beschäftigt sich mit offenen Lernbereichen wie Programmierung oder Virtual Reality-Umgebungen. Singlas System soll sich automatisch an den Kenntnisstand des Lerners anpassen und dementsprechend auch Feedback geben.

Im Bereich Cybersicherheit wurde der Informatiker Nico Döttling ausgezeichnet. Der Verschlüsselungsexperte forscht seit drei Jahren am CISPA Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit. Er arbeitet an kryptografischen Methoden, mit denen man die Sicherheit beim Rechnen auf großen Datenmengen garantieren kann. Damit soll unter anderem der sichere Einsatz von Machine-Learning-Verfahren in der Medizin gewährleistet werden.

Insgesamt gingen in den vergangenen Jahren 27 Förderpreise des Europäischen Forschungsrates ins Saarland, davon 13 Starting Grants.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja