Mehrere Ausgaben des Guide Michelin Deutschland 2021 (Foto: Michelin/picture alliance/dpa | Frank Rumpenhorst)

Michelin-Sterne: Esplanade legt zu, Erfort verliert

  05.03.2021 | 13:26 Uhr

Das Restaurant Esplanade in Saarbrücken ist mit einem zweiten Michelin-Stern ausgezeichnet worden. Das wurde am Freitag bei der Vergabe der Gastronomie-Auszeichnung bekannt. Gleichzeitig muss Klaus Erfort bei seinem Saarbrücker Gästehaus nach 13 Jahren einen der bisher drei Sterne abgeben.

Gute Nachrichten sind für die Gastronomie im Saarland in der Corona-Pandemie selten. Eine gibt es jetzt aber doch, für das Esplanade in Saarbrücken. Es gehört zu den bundesweit 41 Restaurants, die sich künftig mit einem zweiten Michelin-Stern schmücken können. Die Gourmettester hat die „mediterran inspirierte klassische Produkt-Küche“ von Silio Del Fabro überzeugt.

Video [aktueller bericht, 05.03.2021, Länge: 2:59 Min.]
Verteilung der Michelin-Sterne im Saarland ändert sich

Nachhaltiges Engagement ausgezeichnet

Neu ist auch ein grüner Michelin-Stern im Saarland. Damit zeichnen die Tester Engagement in der Gastronomie für nachhaltiges Handeln aus, für Umwelt- und Ressourcenschonung. Verdient hat sich den Stern das Mettlacher Landhotel Saarschleife mit seiner Landküche im Kaminzimmer.

Allerdings verlässt auch ein Michelin-Stern das Saarland. Dem Restaurant von Klaus Erfort in Saarbrücken wurde er abgezogen, sodass sein Gästehaus „nur noch“ auf zwei Sterne kommt.

Saarland gut aufgestellt

Ein Stern dazu - einer weg
Audio [SR 3, Studiogespräch: Renate Wanninger/Marlon Wilhelm, 05.03.2021, Länge: 02:19 Min.]
Ein Stern dazu - einer weg

Weiterhin drei Michelin-Sterne kann das Victor’s Fine Dining von Christian Bau in Perl führen. Cliff Hämmerles Restaurant Barrique in Blieskastel, das Louis Restaurant in Saarlouis, Kunz in St. Wendel und das Landwerk in Wallerfangen behalten jeweils ihren Stern.

Damit kommt das Saarland auf ein Drei-Sterne-Restaurant, zweimal zwei Sterne und vier Gastronomiebetriebe mit einem Stern – keine schlechte Bilanz. Zum Vergleich: Bremen muss ganz ohne Sterneküche auskommen. Thüringen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt kommen auf je zwei Ein-Sterne-Restaurants. An der Spitze liegt Baden-Württemberg mit 62 Ein-Stern-Betrieben, neunmal zwei und zweimal drei Sternen.

Über dieses Thema berichtete die SR 3 Rundschau am 05.03.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja