Französischer Polizist zwischen zwei Polizeiautos (Foto: imago/ZUMA Press)

Polizei in Metz schießt auf Angreifer

  05.01.2020 | 21:26 Uhr

In Metz ist ein bewaffneter Mann von der Polizei angeschossen worden. Dabei wurde der Mann verletzt, allerdings nicht lebensgefährlich.

Nach Angaben der Behörden hat der Mann "Allah Akbar" gerufen, ein Messer geschwungen und die Polizisten bedroht. Diese hätten daraufhin geschossen. Der Verdächtige werde zurzeit in einem Krankenhaus behandelt und von Polizisten bewacht.

Video [aktueller bericht, 06.01.2020, ab Minute: 15:59]
Mehr dazu in den Nachrichten des aktuellen berichts

Laut Staatsanwaltschaft war der Mann wegen seiner Radikalisierung und einer Persönlichkeitsstörung polizeibekannt. Gegen ihn werde nun wegen versuchten Mordes an Polizisten ermittelt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 05.01.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja