Feuerwehrleute löschen einen Waldbrand (Foto: dpa/Susan Ebel)

Mehrere Waldbrände in der Region

  26.07.2019 | 13:58 Uhr

Mehrere Brände haben die Feuerwehren in der Region am Donnerstag in Atem gehalten. Der größte Brand im Landkreis Merzig beschäftigte die Feuerwehrleute bis in die Nacht. In Luxemburg griff ein Feldbrand auf ein Feuerwehrauto über und zerstörte es.

Im Landkreis Merzig brannten nach Polizeinangaben entlang der Landesstraße zwischen Keuchingen und Orscholz rund vier Hektar Wald nieder. Erst gegen Mitternacht waren die letzten Löscharbeiten beendet. Mehrere Feuerwehren waren mit mehr als 150 Kräften im Einsatz.

Im Raum Zweibrücken gab es am Donnerstagabend zwei weitere Flächenfeuer. In Käshofen und Contwig war jeweils ein Feld in Brand geraten. Verletzt wurde niemand.

Feuer in der Großregion

Auch in Luxemburg musste die Feuerwehr ausrücken. Es sollte ein Löscheinsatz auf einem Feld in der Nähe von Luxemburg-Stadt werden. Doch die Flammen griffen auf ein Feuerwehrauto über und zerstörten es komplett. Dadurch zogen dichte schwarze Rauchschwaden über die Hauptstadt hinweg. Zwei Feuerwehrleute wurden beim Einsatz ohnmächtig. Die Flammen griffen auch auf einen angrenzenden Wald über, zwischenzeitlich waren auch Tankstellen bedroht.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 26.07.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen