Drehleiter der Feuerwehr (Foto: Marcel Kusch/dpa-Bildfunk)

Mehrere Brände in kurzer Zeit

  20.08.2020 | 07:39 Uhr

Die Feuerwehr in Saarbrücken ist am Mittwoch innerhalb kürzester Zeit gleich zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Nachdem zunächst eine Fritteuse in einer Gaststätte Feuer fing, kam es daraufhin in Burbach zu einer Verpuffung. Schließlich mussten in Dudweiler mehrere Menschen wegen eines brennenden Sofas aus einem Wohnhaus gerettet werden.

Der erste Einsatz erfolgte nach Angaben der Feuerwehr am Mittwochabend gegen 18.30 Uhr. Die Löschbezirke Bübingen und Güdingen rückten aus, weil eine Fritteuse in einem Gastronomiebetrieb brannte. Unter Atemschutz löschten die Einsatzkräfte das Feuer und verhinderten ein Übergreifen auf andere Räume. Drei Personen mussten mit leichten Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Zigaretten und Sauerstoffgerät

Noch während des laufenden Einsatzes erfolgte bereits der nächste Alarm. In Burbach kam es zu einer Verpuffung nach dem Benutzen eines Sauerstoffgerätes in Verbindung mit Zigaretten. Eine Person zog sich dabei Verbrennungen im Gesicht zu und wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht. Die Wohnung wurde von der Feuerwehr belüftet, weitere Schäden entstanden nicht.

Brennendes Sofa in Dudweiler

Kurze Zeit später folgte schon der nächste Alarm: ein Wohnhausbrand in Dudweiler. Ein Sofa im zweiten Stock des Treppenhauses hatte Feuer gefangen. Mehrere Menschen riefen nach Angaben der Feuerwehr um Hilfe, drei von ihnen mussten aus dem Gebäude gerettet werden. Vier Personen erlitten Rauchgasvergiftungen.

 Über dieses Themas haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 20.08.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja