Ein Arzt spricht während eine Video-Sprechstunde in seiner Praxis mit einem Patienten. (Foto: Monika Skolimowska/ZB/dpa)

Immer mehr Saar-Ärzte bieten Videosprechstunden an

  27.11.2020 | 21:04 Uhr

Das Angebot an ärztlichen Videosprechstunden ist im Saarland innerhalb eines Jahres deutlich gestiegen. Nach Angaben der Kassenärztliche Vereinigung (KV) haben aktuell 524 Ärzte eine entsprechende Genehmigung. Im Dezember 2019 waren es erst drei.

Im dritten Quartal 2020 wurden nach KV-Angaben insgesamt über 3900 Videosprechstunden durchgeführt. Mehr als 75 Prozent davon bei Psychotherapeuten. Mit knapp 17 Prozent folgen die Hausärzte, der Rest verteilt sich auf weitere Fachgruppen.

Laut einer aktuellen Praxis-Umfrage der Kassenärztlichen Bundesvereinigung nutzen die Ärzte und Psychotherapeuten die Videosprechstunden insbesondere für die Besprechung von Untersuchungsergebnissen, aber auch für Arzt-Patienten-Gespräche ohne Untersuchungen oder Anamnesen. Bei den Patienten ist die Akzeptanz des Angebots seit Ausbruch der Corona-Pandemie deutlich gestiegen.

Im Saarland kann eine Videosprechstunde seit dem April 2017 durchgeführt werden.

Ein Thema in der Nachrichtensendung "aktuell" im SR Fernsehen am 27.11.2020.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja