Autoreifen liegen in einem Wald (Foto: IMAGO / mhphoto)

Viel Müll illegal im Saarforst entsorgt

  12.01.2022 | 12:59 Uhr

Im vergangenen Jahr sind im Saarforst erneut große Mengen Müll illegal abgeladen worden. Insgesamt hat die Beseitigung rund 200.000 Euro gekostet - Geld, für das man laut Saarforst zum Beispiel 100.000 Buchen hätte pflanzen können.

Bauschutt, Kunststoffteile, ein alter Heizöltank oder gesundheitsschädlicher Asbest: Jahr für Jahr wird in den saarländischen Wäldern haufenweise Müll abgelagert. Nicht selten lande der Müll sogar in Naturschutzgebieten, zuletzt etwa in der Kernzone Taubental bei Kirkel.

"Könnten 100.000 Buchen pflanzen"
Audio [SR 3, Interview: Simin Sadeghi / Thomas Steinmetz, 12.01.2022, Länge: 04:12 Min.]
"Könnten 100.000 Buchen pflanzen"

"Um Umweltschäden zu vermeiden, müssen wir den Müll, der dort illegal abgelagert wird, so schnell als möglich aus dem Wald herausbekommen und ihn dann ordnungsgemäß entsorgen", sagte Thomas Steinmetz vom Saarforst.

Gut 50.000 Euro mehr Kosten als vor sieben Jahren

Das kostet aber eine Menge Geld, vor allem Steuergelder. Die Summen seien in den vergangenen Jahren gewachsen, so der Saarforst. Im Jahr 2014 kostete die Beseitigung von illegalem Abfall noch knapp 157.000 Euro. 2021 lagen die Kosten bei rund 200.000 Euro.

Mit dem Geld hätte man zum Beispiel 100.000 Buchen in bisher reinen Douglasien-Beständen pflanzen können. "Da hätten wir etwas für die Ökologie gemacht. Da hatten wir etwas für den Klimaschutz gemacht. Aber das Geld investieren wir jetzt halt in die Müllbeseitigung", sagte Steinmetz.

Saarforst erstattet Anzeige

Wenn solche illegalen Müllablagerungen bekannt werden, erstattet der Saarforst nach eigenen Angaben Anzeige bei der Polizei. Wer erwischt wird, muss mit hohen Bußgeldern rechnen.

Viele Möglichkeiten zur Entsorgung

Das Umweltministerium weist darauf hin, dass Privatpersonen getrennte Abfälle auf den 29 saarländischen Wertstoffhöfen abgeben können. Für größere, gewerbliche Mengen gebe es 19 Anlagen, die Abfallgemisch sortieren.

Für den eigentlichen Bauschutt verfüge das Saarland über 33 spezielle Bauschutt-Recycling-Anlagen.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 12.01.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja