Astronaut Matthias Maurer im Außeneinsatz an der ISS Raumstation. (Foto: IMAGO / ZUMA Wire)

Maurer soll am 5. Mai auf die Erde zurückkehren

  28.04.2022 | 11:47 Uhr

Matthias Maurer soll am 5. Mai wieder auf die Erde zurückkehren. Wie die NASA am Mittwoch mitteilte, ist die Landung vor der Küste Floridas geplant. Der Abflug ist allerdings sehr stark vom Wetter abhängig.

Der sechsmonatige Weltall-Aufenthalt des Oberthalers Matthias Maurer nähert sich dem Ende. Seine Ablöse-Crew ist am 28. April auf der ISS angekommen. Am 5. Mai soll er mit der Dragon-Kapsel wieder zur Erde zurückkehren und vor der Küste Floridas landen. Das hat die US-Raumfahrtbehörde NASA am Mittwoch mitgeteilt.

Von der Raumstation ISS abdocken soll Maurer einen Tag vorher. Kurz nach der Landung soll der ESA-Astronaut dann auch schon wieder zurück nach Köln fliegen.

Fotos aus dem All und Außeneinsatz

Vor rund einer Woche hatte der Astronaut bei seiner letzten Pressekonferenz aus dem Weltraum auf seinen sechsmonatigen Aufenthalt auf der Raumstation zurückgeblickt.

Video [aktueller bericht 19.04.2022, Länge: 3:12 Min.]
Rückblick auf Matthias Maurers bisherige Weltraum-Erlebnisse

Dabei sprach er unter anderem über seinen Außeneinsatz, der besonders viele Eindrücke hinterlassen hätte. Maurer hatte technische Schwierigkeiten – unter anderem auch Wasser in seinem Helm - am Ende verlief die Mission jedoch erfolgreich.

Kurz vor seiner Rückkehr zur Erde hatte er außerdem noch die Möglichkeit Fotos vom Saarland aus dem Weltall zu schießen. Die beeindruckenden Aufnahmen teilte er über Social Media mit der Welt – und natürlich auch seinem Heimatland.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 28.04.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja