Eine Falcon 9 Rakete mit dem Nasa-Schriftzug (Foto: IMAGO / ZUMA Wire)

NASA verschiebt Maurers Start ins All erneut

  01.11.2021 | 20:43 Uhr

Matthias Maurer muss weiter auf den Start ins All warten: Der Termin am Mittwoch wurde wegen eines "kleineren medizinischen Problems" eines Crewmitglieds verschoben. Frühester Starttermin ist nun Sonntagmorgen.

Wieder ein neuer Starttermin für den Oberthaler Matthias Maurer ins All: Die NASA strich am Montag den Ausweichtermin am Mittwoch.

Grund sei eine kleinere gesundheitliche Angelegenheit bei einem Crewmitglied. Sie sei aber kein medizinischer Notfall und stehe nicht im Zusammenhang mit dem Coronavirus, heißt es auf der Webseite der NASA.

Video [aktueller bericht, 02.11.2021, Länge 2:53 Min.]
Lars Ohlinger: „Man ist zuversichtlich am Sonntag zu fliegen.“

Bis zum Ende der Woche soll die Mannschaft der SpaceX-Rakete nun medizinisch beobachtet werden. Frühester neuer Starttermin ist Samstag, 23.46 Uhr Ortszeit in den USA - das ist Sonntagmorgen 4.36 Uhr bei uns.

Start bereits mehrfach verschoben

Der Start war bereits mehrfach verschoben worden, zuletzt von vergangenen Sonntagmorgen auf Mittwoch.

Mit der Mission "Cosmic Kiss" fliegt auch der Saarländer Matthias Maurer ins All. Nach 22 Stunden Flug soll die Crew an der Internationalen Raumstation ISS andocken.

Mit dem Flug wäre Maurer der zwölfte Deutsche im All. Er soll dort sechs Monate verbringen.

Video [aktueller bericht, 02.11.2021, Länge 2:17 Min.]
Neuer Starttermin für Matthias Maurer

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 01.11.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja