Ein Video-Bildschirm zeigt die Gesichter der vier Astronauten der Crew-3 (von links): Raja Chari, Kayla Barron, Thomas Marshburn und Matthias Maurer vor dem Launchpad 39A (Foto: picture alliance/dpa | Christina Horsten)

Matthias Maurers Weltraumflug erneut verschoben

  30.10.2021 | 10:25 Uhr

Der Start von Saar-Astronaut Matthias Maurer zur ISS ist erneut verschoben worden. Grund ist das schlechte Wetter in Florida. Die Rakete soll nun am Mittwochmorgen ins All fliegen. Oberthal will trotzdem am Sonntag feiern.

Die NASA und das Unternehmen SpaceX haben den Start der Rakete, mit dem der Oberthaler Matthias Maurer zur Internationalen Raumstation fliegen soll, erneut verschoben. Geplant war er für Sonntagmorgen, 7.21 Uhr. Nun soll es am kommenden Mittwoch, 3. November, um 6.10 Uhr deutscher Zeit losgehen.

Oberthal will trotzdem am Sonntag feiern

Grund für die neuerliche Verschiebung ist das schlechte Wetter in Florida, im Ohio Valley und im Notlandekorridor im Nordosten der USA, wie die US-Raumfahrtbehörde NASA in ihrem Blog mitteilte. Dort ist derzeit ein großes Sturmsystem unterwegs. Für Mittwoch wird deutlich besseres Wetter vorhergesagt.

Die Gemeinde Oberthal will ihre Launch Party trotz der Absage des Raketenstarts wie geplant am Sonntag durchführen. Einlass in die Bliestalhalle ist ab 8.00 Uhr, das Programm mit Fachvorträgen und Unterhaltung beginnt um 9.00 Uhr. Auch die Frühstücksmöglichkeit in der Halle bleibt bestehen.

Mehr zum Thema

Rund um den Weltraumflug von Matthias Maurer

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 30.10.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja