Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Massive Corona-Verstöße am St. Johanner Markt

  18.04.2021 | 15:12 Uhr

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben auf dem St. Johanner Markt 400 bis 500 Personen gefeiert. Die Polizei hatte nach eigenen Angaben alle Hände voll zu tun, um dem Treiben Einhalt zu gebieten. Besonders eine Gruppe von Fußballfans habe sich aggressiv gegenüber den Einsatzkräften verhalten.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben sich nach Polizeiangaben hunderte Menschen zum Feiern auf dem St. Johanner Markt versammelt. Viele von ihnen verstießen gegen Masken- und Abstandsgebote.

Polizeigroßeinsatz am St. Johanner Markt
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 18.04.2021, Länge: 00:50 Min.]
Polizeigroßeinsatz am St. Johanner Markt

Unter den Feiernden war eine Gruppe von 30 bis 40 Fußballfans des 1. FC Saarbrücken. Diese bewarfen die Polizeibeamten mit Flaschen und beleidigten sie. Auf in Sozialen Medien veröffentlichten Videoaufnahmen von Zeugen sind Spruchchöre wie  "Ganz Saarbrücken hasst die Polizei" zu hören.

Massive Corona-Verstöße am St. Johanner Markt
Audio [SR 3, Michael Friemel/Julia Becker, 19.04.2021, Länge: 04:24 Min.]
Massive Corona-Verstöße am St. Johanner Markt

Ein Polizeisprecher sagte dem SR, auch zunächst Unbeteiligte hätten sich mit den agressiven FCS-Anhängern solidarisiert. Erst nachdem weitere Einsatzkräfte hinzugezogen wurden, konnte die Situation unter Kontrolle gebracht werden.

Vor Beamten versteckt

Die Polizei hat nach eigenen Angaben mehrere Verfahren gegen Beteiligte eingeleitet. Allerdings hätten die Beamten in der Dunkelheit zunächst nicht alle Personen feststellen können. Einige hätten sich gezielt vor der Polizei versteckt. Gegen die Rädelsführer wird nun unter anderem wegen Landfriedensbruchs ermittelt.

Die Reaktion der Gastwirte auf das Geschehen am St. Johanner Markt
Audio [SR 3, Maureen Welter, 19.04.2021, Länge: 02:06 Min.]
Die Reaktion der Gastwirte auf das Geschehen am St. Johanner Markt

Die Polizei kündigte an, nun "mit starker Präsenz landesweit Kontrollen durchzuführen". Verstöße gegen die Corona-Vorschriften würden dabei konsequent geahndet. Die Vielzahl und Diversität der vergangenen Einsätze habe gezeigt, dass bisherige Appelle von Teilen der Bevölkerung nicht beachtet würden.

Die Stadt Saarbrücken kündigte an, die Vorkommnisse auf dem Markt analysieren zu wollen. Das Ordnungsamt werde gemeinsam mit der Polizei mögliche Gegenmaßnahmen für die Zukunft prüfen.

Vorfall mit FCS-Fans am Samstag-Vormittag

Bereits am Samstagvormittag hatte es nach Polizeiangaben Probleme mit Fans des 1. FC Saarbrücken gegeben. Mehrere hundert Fans hatten sich am Ludwigsparkstadion versammelt, um den FCS zum anstehenden Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserslautern zu verabschieden. Dabei zündeten sie Pyrotechnik. Die Polizei sperrte deshalb die Straße. Gegen zahlreiche Beteiligte seien Ermittlungen eingeleitet worden.

Über dieses Thema berichteten auch die SR-Hörfunknachrichten am 18.04.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja