Marder (Foto: dpa)

Marder verursacht Stromausfall in Luxemburg

  20.05.2019 | 09:02 Uhr

In der Stadt Luxemburg hat ein Marder in der Nacht zum Sonntag einen größeren Stromausfall verursacht. In mehreren Stadtvierteln war die Stromversorgung für rund dreieinhalb Stunden unterbrochen.

Wie die luxemburgische Zeitung "Wort" berichtet, war die Versorgung zwischen 1.15 und 4.46 Uhr in sieben Stadtteilen ausgefallen. Nach Angaben des Stromanbieters Creos hatte ein Marder in einem Umspannwerk in Kirchberg einen Kurzschluss ausgelöst, der zu einer Kettenreaktion führte.

Dass ein Marder einen Stromausfall dieser Größenordnung verursacht, ist nicht ungewöhnlich: Im März vergangenen Jahres hatte ein ähnlich knabberfreudiger Artgenosse in Saarbrücken für einen größeren Stromausfall gesorgt. Das Tier war in das Umspannwerk Camphausen gelangt und hatte dort ebenfalls einen Kurzschluss ausgelöst.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 20.09.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen