Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Mann nach Schüssen mit Luftdruckpistole festgenommen

  05.04.2020 | 18:35 Uhr

Die Polizei hat am Sonntagnachmittag in Dudweiler einen Mann festgenommen, der zuvor mit einer Luftpistole geschossen hatte. Nach Angaben der Polizei dauerte die Suche rund zwei Stunden.

Gegen Sonntagmittag hatten Anwohner Schüsse gehört und daraufhin die Polizei gerufen. Die Beamten wurden nach längerer Suche auf einen polizeibekannten 68-jährigen Mann aufmerksam, der sich zunächst noch in seiner Wohnung aufhielt. Nachdem die Polizei mit ihm verhandelt hatte, kam der Mann aber freiwillig heraus und wurde festgenommen. In seiner Wohnung fanden die Beamten eine Luftdruckpistole und eine Schreckschusswaffe.

Der Mann gab gegenüber der Polizei an, ihm sei langweilig gewesen, deshalb habe er auf einen Spielzeugclown geschossen. Außerdem räumte der 68-Jährige nach Angaben der Polizei ein, bereits am vergangenen Dienstag mit einer Pistole auf einen Vogel geschossen zu haben. Dies hatte ebenfalls zu einem Polizeieinsatz geführt.

Laut Polizei ist der Schütze möglicherweise verwirrt. Er wurde zur Untersuchung in eine Spezialklinik gebracht.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 05.04.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja