Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Foto: Friso Gentsch/dpa)

Mann bei Erdarbeiten verschüttet

  24.08.2019 | 18:20 Uhr

In Saarbrücken-Scheidt ist ein Mann am Samstagnachmittag bei Arbeiten auf seinem Grundstück von Erdreich verschüttet worden. Laut Polizei hatte der Mann Erde hinter seiner Garage ausgehoben, um eine Drainage zu verlegen.

Die Polizei teilte dem SR mit, der 30-Jährige habe vermutlich durch Lufteinschlüsse im Boden weiter atmen können. Rund 40 Feuerwehrleute sowie 15 Helfer des THW hätten den Mann nach mehr als zweieinhalb Stunden komplett befreit. Er hatte auf seinem abschüssigen Grundstück Erde hinter einer Garage ausgehoben, um eine Drainage zu verlegen.

Zur Rettung mussten die Helfer einen Teil der hinteren Garagenwand heraus stemmen. Ob der Druck der Erdmassen bei dem Mann zu inneren Verletzungen geführt haben wird derzeit im Krankenhaus untersucht.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 24.08.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen