Zwei Polizisten mit einer Weste mit "Polizei"-Aufschrift (Foto: dpa)

Mann in Saarbrücken entführt

Patrick Wiermer   16.07.2018 | 18:04 Uhr

In Saarbrücken ist ein Mann am Sonntag Opfer einer Entführung geworden. Die beiden mutmaßlichen Täter zogen ihn dabei in ihr Auto, ließen ihr Opfer allerdings kurze Zeit spät wieder frei.

Zeugen hatten den Vorfall in der Halbergstraße gegen 12.30 Uhr beobachtet und die Polizei gerufen. Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich um einen 25- und einen 26-jährigen Deutschen. Der Auslöser für die Entführung waren offenbar Drogengeschäfte. Die mutmaßlichen Täter wollten laut Polizei von ihrem Opfer Geld erpressen und es dafür entführen.

Das Opfer wurde allerdings noch während der Flucht in Saarbrücken freigelassen. Die Polizei konnte die beiden mutmaßlichen Entführer am Nachmittag in einer Wohnung in Zweibrücken festnehmen. Beide haben bereits teilweise gestanden. Auch ein Haftbefehl wurde bereits erlassen. Den Männern wird schwere räuberische Erpressung vorgeworfen.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 16.07.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen