Polizei (Foto: Pasquale D'Angiolillo/SR)

Mann an Bübinger Bahnhof in Gleisbett gestoßen

  22.04.2022 | 11:17 Uhr

Ein 62-jähriger Mann ist am Donnerstagmittag von einem Unbekannten am Bübinger Bahnhof ins Gleisbett gestoßen worden. Der Mann trug nur leichte Verletzungen davon, eine Bahn fuhr zu dem Zeitpunkt nicht ein. Der Täter war in Begleitung von zwei weiteren jungen Männern.

Nach Polizeiangaben hat ein 62-jähriger Mann im Saarbrücker Stadtteil Bübingen am Donnerstag gegen 13.30 Uhr am Bahnhof auf die Saarbahn in Richtung Saarbrücken gewartet.

Eine Gruppe von insgesamt drei Jugendlichen oder Heranwachsenden sei auf ihn zugekommen. Einer der drei habe dem Mann einen Stoß versetzt, sodass er ins Gleisbett gefallen sei. Der Mann habe durch den Sturz leichte Verletzungen erlitten. Er konnte das Gleisbett aber eigenständig verlassen. Ein Zug sei zu dem Zeitpunkt nicht in den Bahnhof eingefahren.

Täter wurden bereits zuvor gesehen

Die Täter seien geflüchtet. Das Opfer beschrieb sie als jugendliche oder heranwachsende Männer im Alter von ungefähr 20 Jahren. Einer der Männer hätte blonde Haare gehabt, einer sei eher von dunklerem Typ gewesen. Bereits einen Tag zuvor habe er diese Gruppe in der Saarbahn gesehen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 22.04.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja