Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

Mann wollte in Gefriertruhe und Einkaufswagen schlafen

  10.09.2020 | 12:07 Uhr

Erst in eine Tiefkühltruhe eines Supermarktes gelegt, dann in einem Einkaufswagen eingeschlafen: Die Polizei hat am Mittwochabend in Völklingen-Fürstenhausen einen Mann aufgegriffen, der unter starkem Drogeneinfluss stand.

Nachdem sich der Mann in die Tiefkühltruhe des Marktes gelegt hatte, war er des Gebäudes verwiesen worden. Anschließend sei er in einem Einkaufswagen vor dem Geschäft eingeschlafen, teilte die Polizei mit und bezieht sich dabei auf Aussagen eines Supermarkt-Mitarbeiters.

Als die Polizei den Mann aufgriff, sei der junge Völklinger kaum ansprechbar gewesen. Er habe erheblich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden. Deshalb sei er in ein Krankenhaus gebracht und intensivmedizinisch versorgt worden.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja