Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Mann greift Nachbarn mit Messer und Hammer an

  26.04.2021 | 16:51 Uhr

In Saarbrücken-Dudweiler hat ein 50-Jähriger seinen Nachbarn schwer verletzt. Nach Polizeiangaben stach der Mann bei einem Streit mehrfach auf sein Opfer ein. Zuvor hatte er mehrmals mit einem Hammer auf den Mann eingeschlagen.

Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter nach der Messerattacke festgenommen. Zuerst hatte die Saarbrücker Zeitung über den Fall berichtet. Die Polizei stellte ein Messer und einen Zimmermannshammer sicher. Die beiden Männer wohnen im selben Haus und hatten in der Wohnung des Opfers gestritten.

Das 60-jährige Opfer erlitt mehrere Einstichwunden im Oberkörper. Der Mann wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Seine Verletzungen sind nach Angaben der Polizei nicht lebensgefährlich.

Nicht der erste Streit

Bereits im vergangenen Jahr hatten sich die beiden Männer bei einem Streit gegenseitig verletzt. Der Hintergrund der Tat ist aber noch unklar. Die Polizei ermittelt gegen den 50-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung.

Über dieses Thema hat aufch die SR 3 Rundschau am 26.04.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja