Gefängniszelle (Foto: Pixabay/AlexVan)

Randale in Luxemburger Gefängnis

  26.03.2020 | 10:25 Uhr

In der Luxemburger Vollzugsanstalt in Schrassig haben am Mittwochabend 25 Häftlinge randaliert. Grund war offenbar eine heftige Auseinandersetzung zwischen den Inhaftierten. Ein Großaufgebot von Polizei und Rettungskräften konnten den Streit beenden.

Die Luxemburger Polizei bestätigte, dass am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr etwa 25 Häftlinge im Gefängnis randalierten. Ein Großaufgebot von Polizei sowie Rettungs- und Feuerwehreinheiten seien im Einsatz gewesen. Die Auseinandersetzungen konnten gegen 1.00 Uhr beendet werden.

Nach ersten Erkenntnissen wurde bei dem Einsatz niemand verletzt. Es blieb bei einem Sachschaden. Der Grund der Auseinandersetzung war zunächst nicht geklärt. Die Luxemburger Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen eingeleitet.

In dem Gefängnis sind rund 600 Häftlinge untergebracht.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 26.03.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja