Einsatz des Rettungswagen  (Foto: dpa/picture alliance/Marcel Kusch)

Luxemburg: Fußgänger bei Unfall tödlich verletzt

  21.07.2018 | 11:36 Uhr

In Luxemburg ist in der Freitagnacht ein Mann bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Wie die Zeitung "Luxemburger Wort" berichtet, wurde das Unfallopfer von einer Autofahrerin zwischen Bettemburg und Düdelingen bei voller Fahrt erfasst.

Der Unfall ereignete sich auf der N31. Offenbar war der Mann auf der Fahrbahn unterwegs, wo er dann vom Auto erfasst wurde. Warum ist derzeit noch unklar. Das Unfallopfer starb auf dem Weg ins Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen. Die Identität ist noch nicht geklärt.

Nach Angaben der Polizei handelt sich um einen 45 bis 55 Jahre alten Mann mit kurzem grau-braunem Haar und Dreitagebart. Bekleidet war der Mann mit einer blauen Jeans, einer blauen Daunenjacke und Pantoffeln. Er führte einen Einkaufstrolley mit sich. Die Polizei aus Düdelingen führt die Ermittlungen und sucht dringend nach Zeugen.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 21.07.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen