Umgekippter LKW-Anhänger mit verlorenem Erdreich nach Verkehrsunfall auf der A8 bei Neunkirchen (Foto: BeckerBredel)

Lkw-Unfall auf der A8

  04.11.2020 | 14:10 Uhr

Nach einem Zusammenstoß zweier Lkw auf der A8 sind große Mengen Erdreich auf die Fahrbahn geraten. Die Strecke zwischen Neunkirchen-Spiesen und dem Kreuz Neunkirchen in Fahrtrichtung Pirmasens war deshalb mehrere Stunden voll gesperrt.

Ein Lkw-Fahrer hatte nach Angaben der Polizei am Mittwochmorgen einen vor ihm im Stau stehenden zweiten Lkw zu spät gesehen. Er habe eine Kollision mit dem Anhänger, auf dem Erdreich transportiert wurde, nicht mehr verhindern können, sagte ein Sprecher. Beide Lkw-Fahrer seien bei dem Zusammenstoß leicht verletzt worden.

Aufgrund der Räumungs- und Reinigungsarbeiten wegen des ausgetretenen Erdreichs war die A8 zwischen Neunkirchen-Spiesen und dem Kreuz Neunkirchen mehrere Stunden voll gesperrt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 04.11.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja