Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Lkw verliert Stahlrohr auf A 620

  26.10.2021 | 14:55 Uhr

Auf der A 620 bei Saarlouis hat ein Autotransporter am vergangenen Freitag ein Stahlrohr verloren. Ein Pkw, der hinter dem Transporter fuhr, kollidierte mit dem Teil und wurde beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Der Vorfall ereignete sich am 22. Oktober gegen 16.30 Uhr: Ein Autotransporter fuhr auf der A 620 in Fahrtrichtung Saarbrücken. In Höhe der Autobahntankstelle Saarlouis verlor der Transporter auf der linken Fahrspur ein Stahlrohr.

Nach Polizeiangaben sind dann zunächst zwei hinter ihm fahrende Autos über das Rohr gefahren. Der dritte Pkw hinter dem Transporter konnte aber offenbar nicht mehr rechtzeitig ausweichen.

Das Auto erfasste das Metallteil mit der linken Fahrzeugvorderseite. Die Wucht des Aufpralls sei so groß gewesen, dass das rund 60 Zentimeter lange Rohr im Frontstoßfänger stecken blieb.

Polizei sucht andere Pkw-Fahrer

Sowohl die anderen beiden Pkw als auch der Lkw sind nach Angaben des Geschädigten weitergefahren. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand.

Die Polizei sucht nun Zeugen. Insbesondere die Fahrer der beiden Pkw, die sich zwischen dem Lkw und dem Fahrzeug des Geschädigten befanden, sollen sich bei der Polizeiinspektion Saarlouis unter der Telefonnummer 06831 / 9010 melden.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja