Wasserrohrbruch bei Erfweiler-Ehlingen (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Wasserknappheit auch in Saarbrücker Stadtteilen

  02.08.2018 | 22:23 Uhr

Ein Wasserrohrbruch im Mandelbachtal hat am Donnerstag zu Trinkwasserknappheit in mehreren saarländischen Gemeinden geführt. Wie die Stadtwerke Saarbrücken mitteilten, verlaufen die Reparaturarbeiten nach Plan. Es sei davon auszugehen, dass die Wasserversorgung in allen betroffenen Stadtteilen am Freitag sukzessive im Laufe des Vormittags wiederhergestellt werden kann.

Verteilungsstellen für Trink- und Brauchwasser

Nach Angaben der Saarbrücker Stadtwerke können sich Bewohner hier mit Trinkwasser versorgen:

  • Güdingen: Bergstraße/Ecke Im Köngisfeld
  • Bübingen: Bergstraße/Ecke Bliesransbacher Straße
  • Fechingen: Ringstraße 10
  • Eschringen: Feuerwehrgerätehaus/Gräfinthaler Straße
  • Ensheim: Hauptstraße 80/Backfeldstraße

Seit dem Donnerstagmorgen repariert ein Team der Stadtwerke die gebrochene Wasserleitung in Erfweiler-Ehlingen. Dazu musste das Rohr mit einem Durchmesser von gut einem halben Meter freigelegt und ausgetauscht werden.

Nach Angaben der Stadtwerke Saarbrücken sollen die Arbeiten in der Nacht zu Freitag beendet werden. Danach würden die Leitungen getestet und gespült werden. Erst wenn die Wasserspeicher in den Orten wieder gefüllt seien, fließe das Wasser wieder in die Leitungen. Die Stadtwerke gehen davon aus, dass die Wasserversorgung in allen betroffenen Stadtteilen am Freitag sukzessive im Laufe des Vormittags wiederhergestellt werden kann.

Verteilungsstellen für Brauchwasser

Im Hinblick auf die aktuellen Versorgungsengpässe mit Trinkwasser werden nach Angaben der Technischen Werke Mandelbachtal in folgenden Gemeindebezirken Verteilungsstellen für Brauchwasser eingerichtet:

  • Gemeindebezirk Bebelsheim: Parkplatz Margarethenstraße neben der Kirche
  • Gemeindebezirk Heckendalheim: Dorfplatz – Feuerwehrgerätehaus
  • Gemeindebeirk Ommersheim: Vichterstraße – Feuerwehr hinter der Saarpfalz-Halle
  • Gemeindebezirk Wittersheim: Ehemaliger Schulhof/Feuerwehrgerätehaus, Merowingerstraße

Aufgrund des Wasserrohrbruches an einer Hauptversorgungsleitung in der Nähe von Erfweiler musste am Donnerstag die Leitung außer Betrieb genommen werden. Dadurch war es bereits am Donnerstagmittag in einzelnen Netzgebieten zu Versorgungsstörungen in der Trinkwasserversorgung gekommen. Betroffen waren zunächst Bebelsheim, Erfweiler-Ehlingen, Heckendalheim, Ommersheim, Ormesheim und Wittersheim, Gersheim und Blieskastel.

Im Laufe des Tages kam es auch zu Ausfällen in der Trinkwasserversorgung in Saarbrücken. Nach den Stadtteilen Brebach, Fechingen, Bübingen und Güdingen fällt die Trinkwasserversorgung in der Nacht zum Freitag wohl auch in Eschringen und Ensheim aus. Nach Angaben der Stadtwerke Saarbrücken leeren sich die Hochbehälter derzeit schnell ohne dass neues Wasser nachfließt.

Die Landeshauptstadt Saarbrücken hat für die Betroffenen ein Bürgertelefon geschaltet. Bürger können sich mit Fragen rund um die Uhr an die Telefonnummer 0681/30 10 555 wenden.


Video [aktueller bericht, 02.08.2018, Länge: 2:50 Min.]
Wasserknappheit im Mandelbachtal
Ausgerechnet zur heißesten Zeit des Jahres ist die Trinkwasserversorgung von einigen Bliestalgemeinden sowie einigen Saarbrücker Stadtteilen gestört. Ursache ist ein Wasserrohrbruch. In den am schlimmsten betroffenen Gemeinden gibt es aktuell gar kein Wasser mehr. So zum Beispiel im Blieskasteler Ortsteil Ballweiler, wo die Trinkwasserversorgung schon in der Nacht zum Donnerstag ausfiel.


Video [aktueller bericht, 02.08.2018, Länge: 3:40 Min.]
Interview mit Dr. Joachim Meier, Verband der Energie- und Wasserwirtschaft des Saarlandes
Im Interview mit dem aktuellen bericht erklärt Dr. Joachim Meyer von dem Verband der Energie- und Wasserwirtschaft, wie es zu einem Wasserrohrbruch kommen kann und welche Vorkehrungen getroffen werden können, um derartige Probleme in Zukunft zu verhindern. Außerdem äußert er sich zu der Trinkwassersituation im Saarland während der aktuellen Hitzewelle.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 02.08.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen