Produktfotos: Zimt gemahlen, Tarcin ögütülmüs und Curry Madras, Köry aci der Marke Gewürzmühle Friedberg (Foto: Lebensmittelwarnung.de/Hersteller)

Gewürzmühle Friedberg ruft Zimt und Curry Madras zurück

  07.12.2021 | 08:11 Uhr

Die Gewürzmühle Friedberg ruft die Gewürze "Zimt, gemahlen" und "Curry Madras" zurück. Beide Produkte sind mit dem Pflanzenschutzmittel Ethylenoxid belastet.

Verbraucher im Saarland und Rheinland-Pfalz werden vor dem Verzehr von gemahlenem Zimt und Curry Madras der Gewürzmühle Friedberg gewarnt. Das hat das amtliche Portal Lebensmittelwarnung mitgeteilt.

Beide Produkte sind mit dem Pflanzenschutzmittel Ethylenoxid belastet, das in der EU bei der Lebensmittelproduktion verboten ist. Der Stoff kann das Erbgut verändern und Krebs erzeugen.

Betroffen sind folgende Verpackungseinheiten:

Zimt gemahlen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30. April 2023

  • Beutel: 75 g
  • Glas: 60 g
  • PET: 140 g
  • PET: 300 g

Curry Madras mit dem Mindeshaltbarkeitsdatum 10. August 2023

  • Beutel: 50 g
  • Beutel: 250 g
  • PET: 175 g
  • PET: 400 g

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 07.12.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja