Ein Streufahrzeug auf einer Autobahn (Foto: Imago/Rene Traut)

Vorsicht vor möglicher Glätte

  03.03.2018 | 20:05 Uhr

Nach Schnee und Eisregen am Freitag hat sich die Lage auf den saarländischen Straßen am Samstag wieder beruhigt. Auch der Busverkehr normalisierte sich. In der Nacht muss aber wieder mit Glätte gerechnet werden.

Insgesamt 90 Unfälle gab es am Freitag auf glatten Straßen. In den meisten Fällen blieb es bei Blechschäden. Bei neun Unfällen wurden allerdings insgesamt zwölf Menschen leicht verletzt.

Busse fahren wieder

Am Freitagabend hatte die extreme Witterung den Busverkehr in Saarbrücken und auch in Saarlouis lahmgelegt. Doch auch im öffentlichen Nahverkehr entspannte sich die Lage am Samstagvormittag. In Saarbrücken wurden zunächst die Hauptstrecken wieder bedient, im Laufe des Vormittags kamen dann auch wieder die Höhenlagen hinzu, etwa in Bischmisheim, am Eschberg oder dem Bübinger Berg. Ähnlich verlief es in Völklingen. Die dortigen Verkehrsbetriebe weisen auf Facebook darauf hin, welche Linien noch eingeschränkt sind.

In der Nacht könnte Regen oder Sprühregen wieder für glatte Straßen sorgen.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 03.03.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen