Collage: Mosel mit dem Text des Moselliedes für die Aktion "Mosel. Längste Musikmeile Deutschlands" (Foto: IMAGO / Peter Schickert/ Textvorlage Veranstalter)

Längste Musikmeile Deutschlands geplant

  17.04.2022 | 09:02 Uhr

Die Mosel wird am 3. Juli zur längsten Musikmeile Deutschlands: Das ist zumindest der Plan der Regionalinitiative „Faszination Mosel“. Musiker, Musikvereine, Chöre, Gesangvereine und DJs aus der Moselregion können sich noch bis zum 30. April anmelden.

Das Ziel ist klar formuliert: Am 3. Juli sollen um 15 Uhr in der gesamten Moselregion von Koblenz bis Perl, einschließlich Saar, Ruwer, Sauer und Lieser alle Musiker zeitgleich das bekannte Mosellied „Im weiten deutschen Lande“ des Trierer Domorganisten Georg Schmitt zum Besten geben.

Die Regionalinitiative „Faszination Mosel“ ruft in Kooperation mit dem Moselmusikfestival deshalb alle heimischen Musiker und Musikerinnen, Musikvereine, Orchester, Chöre, Gesangvereine, Bands, DJs dazu auf, sich in den Moselgemeinden zu engagieren und musikalisch zu präsentieren.

Logo: Mosel. Längste Musikmeile Deutschlands (Foto: Vweranstalter)
Logo: Mosel. Längste Musikmeile Deutschlands

Notenmaterial wird zur Verfügung gestellt

Für das 1846 geschaffene Musikwerk sind nach Veranstalterangaben Notenarrangements für Orchester, Gesangvereine, Soundfiles für DJs und eine moderne Interpretation des Moselliedes erarbeitet worden. Es sei den Teilnehmern und Teilnehmerinnen letzten Endes überlassen, das Mosellied in eigener Interpretation darzubieten.

Notenmaterial, Soundfiles, Leadsheet, Videomaterial, Giphys etc. würden kostenfrei zum Download zur Verfügung gestellt.

Anmeldung bis zum 30. April möglich

Denkbar seien an dem Wochenende aber auch Veranstaltungen von Flashmobs über Konzerte bis hin zu Wein- und Dorffesten, so die Regionalinitiative. Bereits terminierte Veranstaltungen mit Musikprogramm könnten im Rahmen der „Längsten Musikmeile“ stattfinden.

Interessierte Musiker können sich noch bis zum 30. April online anmelden. Die teilnehmenden Musikvereine, Chöre, Bands, DJs, Musiker, etc. erhalten kostenfreie Flyer, Banner, Flaschenanhänger und Plakate.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja