Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Schlagabtausch zwischen Ladendiebin und Ladendetektiv

  21.07.2020 | 13:00 Uhr

Nach einem gescheiterten Versuch, Parfümflaschen aus einem Drogeriemarkt in Großrosseln zu stehlen, kam es zwischen zwei Diebinnen und einem Ladendetektiv zu Handgreiflichkeiten. Der hinzugezogenen Polizei nannten die beiden Frauen zudem falsche Personalien.

Die beiden jungen Frauen steckten am Montag laut Polizei in einer Filiale des Drogeriemarktes "Rossmann" mehrere Parfumflaschen im Gesamtwert von 190 Euro in eine mit Aluminiumfolie ausgekleidete Damenhandtasche. Dabei habe sie der Ladendetektiv beobachtet, der sie von einem früheren Diebstahl in einer anderen "Rossmann"-Filiale in Saarbrücken kannte.

Vom Ladendetektiv angesprochen, gaben die Diebinnen zwar die Parfumflaschen heraus, wollten den Markt aber verlassen, ohne ihre Personalien anzugeben. Als der Ladendetektiv sie daran hindern wollte, schlug ihn eine der beiden Damen mit der Hand und der leeren Handtasche. Der Ladendetektiv antwortete mit einer Ohrfeige.

Strafverfahren eingeleitet

Der Polizei, die später eintraf, gaben die Frauen dann falsche Personalien an. Das stellten die Beamten fest, als sie das Auto der beiden untersuchten und darin einen Führerschein mit den richtigen Angaben fanden. Außerdem entdeckten sie eine weitere präparierte Handtasche sowie fünf Flaschen Champagner, deren Herkunft bislang ungeklärt ist. Gegen beide Frauen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja