Polizeibeamte stehen an einer Absperrung an der Kreisstraße 22 rund einen Kilometer von dem Tatort, an dem zwei Polizeibeamte durch Schüsse getötet wurden (Foto: picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow)

Haftbefehl gegen beide Tatverdächtige im Fall Kusel

mit Informationen von Barbara Spitzer   01.02.2022 | 14:15 Uhr

Nach den tödlichen Schüssen auf zwei Polizisten im Landkreis Kusel ist gegen beide Tatverdächtigen Haftbefehl erlassen worden. Das teilte der Verteidiger des mutmaßlichen Mittäters dem SR mit.

Haftbefehl gegen beide Tatverdächtigen nach den Schüssen auf zwei Polizisten bei Kusel - das bestätigte am Montag der Verteidiger des mutmaßlichem Mittäters Florian V. auf SR-Anfrage. Dem 32-Jährigen werde zweifacher Mord und Wilderei vorgeworfen.

Zuvor sei vom Amtsgericht Kaiserslautern gegen den 38-Jährigen Andreas Johannes S. ebenfalls Haftbefehl erlassen worden. Dessen Anwalt war für den SR nicht zu erreichen. Oberstaatsanwalt Stefan Orthen bestätigte, dass gegen beide Tatverdächtige Haftbefehl erlassen wurde.

Die beiden waren am Montagabend in Sulzbach festgenommen worden.

Nach dem Hauptverdächtigen war zuvor gefahndet worden. Beide stehen in Verdacht, zwei Polizisten bei einer Verkehrskontrolle erschossen zu haben.

Ermittler waren dem Hauptverdächtigen Andreas S. auf die Spur gekommen, weil die Beamten am Tatort den Ausweis des Mannes fanden. Er und der ebenfalls festgenommene 32-Jährige sind am Dienstag in Kaiserslautern dem Haftrichter vorgeführt worden.

Tödliche Schüsse auf zwei Polizisten: Aktueller Stand der Ermittlungen
Audio [SR 3, Studiogespräch: Thomas Gerber, 01.02.2022, Länge: 02:44 Min.]
Tödliche Schüsse auf zwei Polizisten: Aktueller Stand der Ermittlungen

Beamte finden Waffen

Die Polizei hatte zudem auch nach den beiden Festnahmen weitergefahndet. Laut SWR haben die Beamten die Suche nach möglichen Mittätern nun aber eingestellt.

Bei der Hausdurchsuchung am Montag in Sulzbach hatten die Beamten Waffen sichergestellt. Das hat ein Sprecher der Polizei Kaiserslautern bestätigt. Ob sich die Tatwaffe darunter befindet, wird noch untersucht. Auch das mutmaßliche Tatfahrzeug soll auf Spuren untersucht werden.

Hintergründe weiter unklar

Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. Die beiden Polizisten hatten eine routinemäßige Verkehrskontrolle durchgeführt und dabei offenbar totes Wild in dem kontrollierten Fahrzeug gefunden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 01.02.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja