Krähen in Bübingen (Foto: SR/Felix Schneider)

Krähen über dem Bübinger Berg

Tina Leistenschneider   08.02.2020 | 10:30 Uhr

Mit Einbruch der Dunkelheit spielt sich zurzeit auf dem Bübinger Berg ein eindrucksvolles Naturschauspiel ab: Unzählige Krähen versammeln sich dort, um gemeinsam zu ihrem Schlafplatz zu fliegen. Ein normales Verhalten, wie der Ornithologe Christoph Braunberger erklärt.

Wenn sich die Sonne neigt und die Dunkelheit hereinbricht, toben mehrere schwarze Vögel durch die Lüfte. Laut krächzend versammeln sich die Krähen in Bäumen, um dann als riesiger Schwarm zu ihren Schlafplätzen zu fliegen.

Krähen über dem Bübinger Berg
Video [SR.de, (c) Felix Schneider, 06.02.2020, Länge: 00:48 Min.]
Krähen über dem Bübinger Berg

Hinter diesem beeindruckenden Spektakel steckt das natürliche Verhalten der Tiere, wie Christoph Braunberger erklärt: "Krähen sind sehr gesellige Tiere." Er ist Ornithologe beim Naturschutzbund (NABU Saarland) und beobachtet das Phänomen saarlandweit. Ihm zufolge haben Krähen im Winter ein höheres Sicherheitsbedürfnis, durch das sie sich abends versammeln, um zum gemeinsamen Schlafplatz zu fliegen. "Dann rücken sie auch nah beieinander und halten sich warm", verrät der Vogelkundler.

Kein Hitchcock-Film

Bis zu 1000 Stück fliegen dann aus allen Richtungen bei, weiß Braunberger. Bei den Vögeln handelt es sich meist um Saat- und Rabenkrähen sowie heimische Dohlen, es können sich aber auch Wintergäste aus Sibirien dazu gesellen. Als Ruheplätze bevorzugen die Vögel hohe Bäume oder warme Dächer.

Das Spektakel, das auf den ein oder anderen bedrohlich wirken kann, birgt jedoch keine Gefahr, beruhigt der Ornithologe. "Es ist ein normales Verhalten."

Spätestens im Frühjahr ist das Schauspiel dann vorbei. Denn ab März beginnt für die Krähen die Brutzeit. "Dann verteilen sich die Krähen auf ihr Brutrevier und müssen sich um ihre Brut kümmern", sagt Braunberger.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja