Fahrgäste mit Mund-Nasen-Bedeckung stehehn an einer Bahn (Foto: picture alliance/dpa/EUROPA PRESS7Eduardo Parra)

Landesweite Kontrollen der Maskenpflicht

  07.12.2020 | 21:30 Uhr

Am Montag wurden im Saarland erneut ganztägig Kontrollen zur Einhaltung der Maskenpflicht durchgeführt. Kontrolliert wurde vor allem in Bussen, Bahnen und an Haltestellen. Damit hat sich das Land an einem bundesweiten Aktionstag zur Einhaltung der Maskenpflicht beteiligt.

Die Landesverkehrsminister haben mit dem Bund vereinbart, im Nahverkehr Schwerpunktkontrollen durchzuführen. Am Montag gab es nun erstmals einen solchen bundesweiten Kontrolltag zur Einhaltung der Maskenpflicht im ÖPNV.

Zwei landesweite Aktionstage bisher

Präventionsteams von Deutscher Bahn und Bundespolizei haben die Einhaltung der Maskenpflicht in Zügen und an Bahnhöfen kontrolliert. Außerdem wurden Kontrollen in Bussen und der Saarbahn durchgeführt.

In den vergangenen Monaten hat es im Saarland bereits zwei landesweite Aktionstage und regelmäßige Kontrollen gegeben. Seit Samstag gilt zudem eine erweiterte Maskenpflicht in der Saarbrücker Innenstadt.

Infektionsschutz durch Maske

Die Mund-Nasen-Bedeckung trage nachweislich dazu bei, Infektionsketten zu vermeiden, sagte Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD). Mit Aktionstagen zur Maskenpflicht sollen die Bürger dazu aufgerufen werden, "auch weiterhin vernünftig und diszipliniert zu bleiben".

Nach Angaben von Innenminister Klaus Bouillon (CDU) sollten die Einsatzkräfte bei den Kontrollen "mit Augenmaß" dafür sorgen, dass die Regeln der Coronaverordnung auch im ÖPNV eingehalten werden. Die Kontrollen wurden unter anderem in Zügen und Bussen, aber auch an Haltestellen an Schulen durchgeführt.

Über dieses Thema hat auch der Saartext am 06.12.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja