König-Willem-Alexander und Königin Máxima am "Prinsjesdag" in Den Haag. (Foto: picture alliance/Peter Dejong/AP/dpa)

Das sind Willem-Alexander und Máxima

Axel Wagner   10.10.2018 | 10:40 Uhr

Hohen Besuch erwartet das Saarland am Donnerstag und Freitag: Das niederländische Königspaar macht nach einem Aufenhalt in Rheinland-Pfalz auch an der Saar Station. Doch wer genau kommt da eigentlich?

Willem-Alexander ist seit 2013 König der Niederlande. Nach seinem Studium ging er zur Luftwaffe und zum Heer. Seit 1998 engagiert er sich beim Thema Wassermanagement, war Vorsitzender eines UN-Beratergremiums und flog als Pilot sogar Einsätze für eine Hilfsorganisation in Ostafrika. Während seiner Zeit als Thronfolger gehörte der heute 51-Jährige dem niederländischen Staatsrat an. Dieser berät die Regierung und kümmert sich auch um Rechtsmittel von Bürgern gegen Entscheidungen von Regierung und Verwaltung. Mit der Thronbesteigung hat Willem-Alexander den Vorsitz des Staatsrates übernommen.

Verlobung sorgte für Skandal

Panorama
Königspaar plant zwei Tage im Saarland ein [09.09.2018]
Das niederländische Königspaar wird am Donnerstag und Freitag das Saarland besuchen. Nun wurde das Programm für den Besuch veröffentlicht.

Seine Frau Máxima ist offiziell Beraterin des Staatsrats. Den Titel Königin trägt sie nur als Ehrenbezeichnung, formal ist sie eigentlich „Prinzessin der Niederlande“. Die Verlobung der beiden sorgte 2001 für einen Skandal am Hofe, da Máximas Vater dem umstrittenen argentinischen Militärregime angehörte. Kennengelernt hatten sich die beiden auf einer Party in Sevilla. Das Parlament stimmte der Eheschließung jedoch zu, die Traumhochzeit konnte ein Jahr später stattfinden. Anschließend ging eine Kopie von Máximas eindrucksvollem Brautkleid auf Welttournee. Heute lebt das Paar mit seinen drei Töchtern Amalia, Alexia und Ariane im Residenzschloss Huis ten Bosch bei Den Haag.

Nach der niederländischen Verfassung bilden der König und die Minister zusammen die Regierung. Willem-Alexander empfängt als König den Ministerpräsidenten – zurzeit Mark Rutte – einmal pro Woche und führt auch mit den übrigen Ministern regelmäßig Gespräche. Er unterzeichnet alle Gesetze und Königlichen Erlasse, außerdem ratifiziert er internationale Übereinkünfte.

König eröffnet das Parlamentsjahr

Eine wichtige Rolle kommt ihm am „Prinsjesdag“ zu, einem hohen Feiertag am dritten Dienstag im September. Mit einer Goldenen Kutsche und großer Eskorte fährt der König mit seiner Frau durch die geschmückten Straßen Den Haags vom Königlichen Palast Noordeinde zum Rittersaal. Dort verliest er vor den Abgeordneten des Parlaments die Thronrede und eröffnet damit das Sitzungsjahr.

Nach der Verfassung ernennt und entlässt der König die Minister und Staatssekretäre, die in seinem Beisein vereidigt werden.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 10.10.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen