Der Eingang des Klinikums Saarbrücken (Foto: SR)

Klinikum Saarbrücken lockert Besucherregelung

  11.05.2020 | 11:56 Uhr

Ab sofort können Patienten des Klinikums Saarbrücken wieder Besuch empfangen – allerdings unter strengen Auflagen. Nach Angaben der Klinik ist ein Besucher am Tag für eine Stunde erlaubt. Auf den Intensivstationen bleibt das Besuchsverbot allerdings bestehen.

Zwischen 14.00 und 18.00 für eine Stunde: Das sind die Auflagen, unter denen Patienten des Winterberg Klinikums ab heute besucht werden dürfen. Die neue Regelung ist auf eine Person am Tag beschränkt. Zudem müsse ein Besucherschein ausgefüllt werden, teilte das Klinikum mit. Dieser sei auch im Internet zu finden und könne vorab vorausgefüllt werden, um Zeit vor Ort zu sparen.

Besuch unter Auflagen

Gleichzeitig appelliert die Klinikleitung, sich an einige „Spielregeln“ zu halten. So sei ein Besuch nicht erlaubt, wenn man Krankheitssymptome wie Husten oder Fieber zeige. Zudem müsse die Abstandsregel von 1,5 Metern eingehalten werden. Ein Mund- und Nasen-Schutz ist beim Besuch von Patienten Pflicht. Selbstgenähte Alltagsmasken seien erlaubt.

Besuch auf Intensivstationen weiter verboten

Auf den Intensivstationen bleibt das Besuchsverbot „aufgrund besonderer hygienischer Anforderungen“ allerdings bestehen. Auch der Besuch von Corona-Patienten oder Corona-Verdachtsfällen sei nicht möglich.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja