Symbolbild: Ein Arzt im Operationssaal (Foto: dpa)

Schrittweise zum Normalbetrieb in Kliniken

Nelly Theobald / Onlinefassung: Leonie Rottmann   04.05.2020 | 15:15 Uhr

Die Krankenhäuser im Saarland dürfen seit Montag wieder planbare nicht dringliche Eingriffe durchführen. Das teilte die saarländische Krankenhausgesellschaft mit. Die Kliniken seien aber weiterhin verpflichtet, Betten frei zu halten.

Nach einer Verordnung der Landesregierung müssen Kliniken innerhalb von 48 Stunden wieder im Krisenmodus für Covid-19-Patienten sein. Konkret bedeutet das, dass sie 15 Prozent der Intensivbetten weiterhin nicht belegen dürfen. Weitere zehn Prozent müssten innerhalb von 24 Stunden zur Verfügung stehen und nochmal weitere zehn Prozent innerhalb von 48 Stunden.

Krankenhäuser wieder in Normalbetrieb
Video [SR Fernsehen, aktueller bericht, 04.05.2020, Länge: 01:01 Min.]
Krankenhäuser wieder in Normalbetrieb

Außerdem sollen sie nach wie vor Intensivkapazitäten und Beatmungsplätze ausweiten. Die Krankenhäuser müssten nach der Verordnung sicherstellen, dass Covid-19-Patienten und andere Patienten auf unterschiedliche Stationen behandelt werden und nicht in Kontakt kommen.

Kliniken können Bürgschaft beantragen

Reha-Kliniken dürfen laut Verordnung wieder öffnen, müssen aber ebenfalls eine bestimmte Anzahl an Betten freihalten.

Krankenhäuser, die in einen Zahlungsengpass wegen der Coronakrise kommen, können einen Antrag auf eine Bürgschaft des Landes stellen. Das hat der Ministerrat beschlossen. Wie viel Geld dazu zur Verfügung steht, ist noch nicht klar.

Kliniken fürchten Insolvenzen

Die Krankenhäuser und Kliniken sind bundesweit durch die Coronapandemie in finanzielle Schwierigkeiten geraten, weil sie Betten für Corona-Patienten freihalten und alle nicht notwendigen Eingriffe wie geplante Operationen verschieben mussten.

Der Ende März von der Bundesregierung geplante Rettungsschirm für Krankenhäuser stieß in den Kliniken im Saarland auf heftige Kritik. Mit dem Rettungsschirm könnten die Kosten nicht getragen werden, sodass viele Kliniken die Insolvenz fürchten.

Über dieses Thema hat auch der aktuelle bericht vom 04.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja