Illustration: Rettungsdienst (Foto: pixabay/TechLine)

Schäferhund verletzt Dreijährige schwer

  15.07.2020 | 10:06 Uhr

Ein dreijähriges Mädchen ist am Dienstag auf einem Feldweg zwischen Weiskirchen und Thailen von einem Schäferhund attackiert und schwer verletzt worden. Das Kind wurde mit Wunden am Kopf und im Gesicht in ein Krankenhaus gebracht, befindet sich aber außer Lebensgefahr.

Das Kind war mit seiner Mutter, einem weiteren Kind und einem jungen Hund unterwegs, als es auf einen Mann mit einem Schäferhund traf, berichtet die Polizei. Als die beiden Hunde sich beschnuppern wollten, lief die Dreijährige auf den Schäferhund zu. Der Hund, der nicht angeleint war, sprang demnach auf das Kind, warf es um und biss ihm mehrfach in den Kopf.

Das Mädchen erlitt schwerste Verletzungen am Kopf und im Gesicht, bevor der Hund schließlich von seinem Herrchen und der Mutter des Kindes zurückgezogen werden konnte. Die Dreijährige wurde vor Ort notärztlich behandelt und dann in ein Krankenhaus gebracht. Zwischenzeitlich sei es außer Lebensgefahr.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 15.07.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja