Dieselabgase aus einem Aspuffrohr (Foto: dpa/Ina Fassbender)

Hunderte Klagen von Dieselfahrern im Saarland

Janek Böffel   26.11.2018 | 06:50 Uhr

Seit der Aufdeckung des Abgasskandals sind beim Landgericht Saarbrücken mehr als 400 Klagen von betroffenen Autofahrern eingegangen. Das hat eine SR-Anfrage ergeben. Der Großteil der Klagen richtete sich gegen die Autohersteller, die restlichen gegen Händler.

218 Verfahren gegen Autohersteller laufen laut Angaben eines Sprechers des Landgerichts derzeit noch. Eine genaue Aufschlüsselung, wie die bisher abgeschlossenen Verfahren ausgegangen sind, liegt nicht vor. Allerdings wurde laut Gerichtsangaben den Verfahren auf Schadenersatz wegen "vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung" grundsätzlich stattgegeben. Klagen gegen die Händler auf Neulieferung hingegen wurden generell abgewiesen.

Hunderte Diesel-Besitzer klagen
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 26.11.2018, Länge: 00:30 Min.]
Hunderte Diesel-Besitzer klagen

Allerdings ist noch nicht klar, ob alle Urteile letztendlich Bestand haben. Bei vielen Fällen ist zudem noch eine Berufung vor dem Oberlandesgericht möglich.

Über dieses Thema haben auch die Hörfunknachrichten vom 26.11.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen