Industrie und Kirche (Foto: SR)

Zahl der Kirchenaustritte bleibt hoch

  20.07.2018 | 14:02 Uhr

Auch im Südwesten verlieren die Kirchen Mitglieder. Die Bistümer Speyer und Trier sowie die evangelischen Landeskirchen im Rheinland und der Pfalz verloren insgesamt rund 58.000 Mitglieder. Vor allem die evangelischen Kirchen mussten viele Austritte hinnehmen.

Im vergangenen Jahr haben insgesamt rund 47.000 evangelische Christen den evangelischen Landeskirchen im Südwesten den Rücken gekehrt. Das entsprach rund zwei Prozent der insgesamt rund 3,06 Millionen Kirchenmitglieder.

In den für das Saarland und Rheinland-Pfalz zuständigen katholischen Bistümern Trier und Speyer sind im vergangenen Jahr insgesamt mehr als 11.000 Menschen aus der Kirche ausgetreten. Nur knapp 600 Menschen traten ein. Das geht aus der Kirchenstatistik der deutschen Bischofskonferenz hervor. Die beiden Bistümer haben insgesamt rund 1,92 Millionen Mitglieder.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 20.07.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen