Ein Kinderarzt hört den Herzschlag eines Babys ab (Foto: dpa/Bernd Wüstneck)

Kinderärztlicher Notdienst im Saarland wird ausgeweitet

Kristin Luckhardt   22.11.2019 | 14:16 Uhr

Kinderärztliche Bereitschaftspraxen in Saarbrücken, Neunkirchen und Saarlouis sollen künftig auch an Abenden unter der Woche geöffnet sein. Bisher gibt es den kinderärztlichen Notdienst dort nur am Wochenende.

An der Elisabethklinik in Saarlouis, der Kinderklinik in Neunkirchen-Kohlhof und am Saarbrücker Winterberg bieten niedergelassene Kinderärzte in Zukunft auch einen Bereitschaftsdienst an Wochentagen ab. Wann genau die Dienste ausgeweitet werden, steht noch nicht fest.

Die Kassenärztliche Vereinigung Saarland möchte die Neuregelung so schnell es geht umsetzen, möglichst bereits zu Jahresbeginn. Spätestens aber ab dem 1. April 2020 soll von Montag bis Freitag zwischen 18 und 21 Uhr für Notfälle ein Kinderarzt in den Kliniken vor Ort sein. Das Modell hat die Kassenärztliche Vereinigung zusammen mit dem Kinderärzteverband entwickelt. Dadurch sollen Kinderkliniken und Notfallambulanzen entlastet werden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 22.11.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja