Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

Kellerbrände in Burbach vermutlich Brandstiftung

  27.07.2020 | 12:20 Uhr

Nach den beiden Kellerbränden in Saarbrücken-Burbach am Sonntagmorgen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Die Ermittler vermuten auch dieselben Täter, sagte eine Sprecherin dem SR. Ob auch ein drittes Feuer gelegt wurde, ist noch offen.

Gleich wegen dreier Brände waren am Sonntag Einsatzkräfte nach Saarbrücken-Burbach ausgerückt. Bei zweien davon gehen die Ermittler inzwischen von Brandstiftung aus. Wegen der räumlichen Nähe sei wahrscheinlich derselbe oder dieselben Täter dafür verantwortlich, bestätigte eine Polizeisprecherin.

Das Dezernat für Brandermittlungen hat Untersuchungen aufgenommen. Ob auch das dritte Feuer am Sonntagmorgen in einer Gartenlaube durch Brandstiftung gelegt wurde, ist noch offen. Bei allen drei Feuern wurde niemand verletzt.

Mehrere kleine Brände

Rund um die Weyersbergschule in Burbach ist es laut Polizei seit Anfang Juni immer wieder zu kleineren Bränden gekommen. Ein Zusammenhang ist noch unklar.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja