Foto: pixabay/fotomek

An Halloween soll auf Klingeltouren verzichtet werden

  30.10.2020 | 10:41 Uhr

Das saarländische Gesundheitsministerium empfiehlt Eltern und Kindern in diesem Jahr auf Klingeltouren an Halloween zu verzichten. Damit die Kinder trotzdem ihren Spaß haben, hier ein paar Tipps.

"Süßes sonst gibt's Saures" ruft es an Halloween normalerweise demjenigen entgegen, der seine Haustüre öffnet. Doch auf das beliebte Spiel zum Sammeln möglichst vieler Süßigkeiten sollte dieses Mal verzichtet werden, sagt das Gesundheitsministerium.

Massive Kontaktbeschränkungen

Aufgrund der aktuellen Infektionslage sollten Kontakte so weit wie möglich eingeschränkt werden. Eine Kontaktnachverfolgung wäre im Ernstfall, aufgrund des anonymen Charakters der Klingeltouren, kaum zu gewährleisten. Auch in privaten Räumen dürfen sich nur noch Personen aus zwei Haushalten treffen.

Polizei kündigt Kontrollen an

Die saarländische Polizei kündigte an, an Halloween ihre Präsenz zu verstärken, um saarlandweit Kontrollen bezüglich der Einhaltung der Corona-Maßnahmen durchzuführen. Vor allem die Gastronomie solle kontrolliert werden.

Alternativen: Horror-Pinata oder Dunkel-Schatzsuche

Wer den Kindern trotzdem eine Süßigkeiten-Jagd bieten möchte, kann zu dieser Alternatividee greifen: einer Pinata. Das ist eine Kugel aus Pappmaschee, die innen hohl ist. Man kann sie mit Süßigkeiten oder anderen Kleinigkeiten füllen. Anschließend wird mit einem Stock so lange darauf eingeschlagen, bis sie platzt und der Inhalt rausfliegt.

Eine weitere Alternative: Die Horrorschatzsuche im Dunkeln: Man versteckt die Süßigkeiten in der eigenen Wohnung oder dem Garten und macht nach Einbruch der Dunkelheit eine aufregende Schatzsuche mit Taschenlampen oder Laternen. Für ältere Kinder können noch Gruseleffekte als Überraschungsmomente eingebaut werden. Wer sich gut mit seinen Nachbarn versteht, kann diese vielleicht auch mit in das Spiel einbeziehen und sie bitten, eingeschweißte Süßigkeiten kontaktfrei im Vorgarten zu deponieren.

Große Kinder, die für solche Spiele schon zu alt sind, lassen sich vielleicht mit einem gemeinsamen Gruselfilmabend trösten - sinnvollerweise aber mit einem altersgerechten Film.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja