Eine Drohne fliegt in großer Entfernung zu einem Flugzeug. (Foto: picture alliance/Julian Stratenschulte/dpa)

Keine Drohne über St. Ingbert

  25.12.2018 | 19:15 Uhr

Am Weihnachtsmorgen hat eine besorgte Anwohnerin der Eichendorffstraße bei der Polizei St. Ingbert gegen 7 Uhr ein verdächtiges Objekt in südlicher Richtung gemeldet. Um eine Drohne, wie von der Frau vermutet, handelte es sich jedoch nicht.

Da der Flughafen Ensheim in der Nähe liegt, untersuchten Beamte die Meldung. Die Anruferin vermutete, dass in 500 Metern Entfernung eine Drohne fliegen könnte. Tatsächlich war das, was die Frau gesehen hatte, aber eher Lichtjahre entfernt. Es handelte sich nach Polizeiangaben um einen hellen Stern oder Planeten, möglicherweise Capella oder Venus, der am wolkenlosen Himmel hell erstrahlte. Eine tiefergehende astronomische Einschätzung nahmen die Beamten vor Ort allerdings nicht vor.

Artikel mit anderen teilen