Ein Junge springt ins Wasser. (Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Sebastian Kahnert)

Keine Badetoten im Sommer im Saarland

  01.10.2021 | 08:33 Uhr

Im Saarland hat es bis zum Ende des Sommers keinen einzigen tödlichen Badeunfall gegeben. Nach Angaben der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft ist das Saarland das einzige Bundesland ohne Badetote in diesem Jahr.

Die Badesaison im Saarland ist ohne tödliche Unfälle verlaufen. Es ist das einzige Bundesland, für das die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft in dieser Saison keinen Badetoten aufführt.

Im vergangenen Jahr waren vier Menschen im Saarland ertrunken. Auch bundesweit ging die Zahl der Toten um 82 auf 245 zurück. Dabei bleiben Männer im Geschlechtervergleich die größte Risikogruppe: 79 Prozent der Badetoten sind männlich.

Hauptgründe für das Ertrinken sind laut DLRG das Baden an unbewachten Abschnitten, Leichtsinn, Selbstüberschätzung und der Einfluss von Alkohol.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten am 01.10.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja