Schüler mit Maske im Unterricht (Foto: picture alliance/Gregor Fischer/dpa)

Kein Zusatzschuljahr im Saarland

Axel Wagner   27.11.2020 | 11:13 Uhr

Im Saarland wird die Schulzeit vorerst nicht generell verlängert. Das teilte das Bildungsministerium auf SR-Anfrage mit. Zuvor hatte der Deutsche Lehrerverband vorgeschlagen, die schulischen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie mit einem möglichen Zusatzschuljahr abzufedern.

Ein freiwilliges Wiederholen könnte nach Ansicht des Lehrerverbandes den Druck aus der jetzigen Situation nehmen. Zudem werde die Gefahr von Wissenslücken kleiner. Demgegenüber argumentiert das Ministerium, ein zusätzliches Schuljahr für alle Schülerinnen und Schüler werde den individuellen Lernständen und Bedürfnissen nicht gerecht.

Wiederholung in der Oberstufe

In der gymnasialen Oberstufe sei es allen Schülern freigestellt, ein Jahr freiwillig zu wiederholen. In einigen Fällen sei dies sogar ohne Anerkennung auf die Verweildauer in der Oberstufe möglich, etwa bei längeren oder schweren Erkrankungen sowie bei größeren Unterrichtsausfällen. Dann könne das Jahr gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt auch nochmal wiederholt werden.

Ende letzten Schuljahres durften alle Schülerinnen und Schüler das Schuljahr freiwillig wiederholen, ohne dass ihnen dadurch ein Nachteil entstanden sei, erklärte das Ministerium. „Sollten im Laufe dieses Schuljahres größere Unterrichtsausfallzeiten entstehen, könnte erneut auf eine solche Regelung zurückgegriffen werden.“

Kein Ausfall in der Quarantäne

Bislang sei das aber nicht der Fall. In der Quarantäne werde nur der Präsenzunterricht für einzelne Schüler oder Gruppen ausgesetzt, diese wechselten in den Online-Unterricht.

Um mögliche Lernrückstände zu kompensieren, hat das Ministerium nach eigenen Angaben zu Schuljahresbeginn die Prüfungsthemen und -formate des Abiturs angepasst. In den übrigen Klassenstufen können Lehrer im neuen Schuljahr zuvor verpassten Unterrichtsstoff nachholen.

G9 in der Warteschleife

Was die Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium und Wahlmöglichkeiten zwischen G8 und G9 angeht, gibt es unterdessen keine Neuigkeiten. Aus dem Ministerium heißt es dazu nur, beides werde derzeit in der Expertenkommission der Landesregierung besprochen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 27.11.2020 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja