Aus einem Wasserhahn läuft fließendes Wasser. (Foto: picture alliance/dpa/Felix Heyder)

Dillinger Trinkwasser wieder eingeschränkt nutzbar

  14.10.2019 | 15:41 Uhr

Das Dillinger Trinkwasser muss nicht mehr abgekocht werden. Das Wasser wird aber vorsorglich weiter gechlort und soll beispielsweise nicht für Babynahrung genutzt werden.

Das Dillinger Trinkwasser ist mikrobiologisch wieder einwandfrei, das teilten die Stadtwerke Dillingen am Montag mit. In den vergangenen Tagen seien 50 Proben genommen worden unter anderem im Trinkwassernetz, in Schulen, Kindergärten und Seniorenheimen. Dabei wurden in zwei Gebäuden noch Keime des Typs Pseudomonas aeruginosa gefunden. Diese Gebäude werden nun individuell desinfiziert.

Das Trinkwasser wird in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt vorsorglich weiterhin gechlort und sollte deshalb nicht für die Herstellung von Babynahrung und für Aquarien benutzt werden.

Am 4. Oktober waren in Dillingen Keime des Typs Pseudomonas aeruginosa gefunden worden.

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten vom 14.10.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja