Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

Kaum Corona-Verstöße am Fastnachtswochenende

  14.02.2021 | 21:13 Uhr

Trotz Fastnacht und verstärkten Kontrollen gab es im Saarland am Wochenende keine größeren Verstöße gegen die Corona-Auflagen. Die Polizei musste seit Freitag aber gut 80 Mal ausrücken, weil ein Verdacht auf unerlaubte Zusammenkünfte bestand.

Im öffentlichen Raum gab es am Wochenende im Saarland nur wenige größere Zusammenkünfte von Fastnachtsfeiernden. Auf dem Schlossplatz in Sankt Wendel löste die Polizei am Sonntagmittag einen Autokorso mit 10-15 Pkw auf. Sie erteilte Platzverweise und erstattete Anzeigen. Laut Polizei hielten mehrere verkleidete Personen auf dem Platz und in den Autos Abstände und Maskenpflicht nicht ein.

In Homburg zogen ebenfalls am Sonntag 25 Personen verkleidet in Kleingruppen mit Bollerwagen durch die Stadt und demonstrierten unter dem Motto "Homburg trauert um Fasching". Die Polizei musste aber nicht einschreiten, weil die vorgegebenen Abstände eingehalten wurden.

Wie am Wochenende will die Polizei auch am Rosenmontag verstärkt kontrollieren.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 14.02.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja