Großschadensübung am Knappschaftsklinikum Saar in Püttlingen (Foto: Peter Böhnel / KKSaar)

Katastrophenschutzübungen in Kliniken

  26.10.2019 | 21:56 Uhr

In den Knappschaftskliniken in Püttlingen und Sulzbach sowie in der SHG-Klinik in Merzig und im Caritasklinikum Rastpfuhl in Saarbrücken sind am Samstagvormittag Katastrophenschutzübungen durchgeführt worden. Ziel war es, das Personal auf echte Notfälle vorzubereiten.

Trotz Vorankündigung wurde das Knappschaftsklinikum in Püttlingen von der Großschadensübung überrascht. Denn nicht wie erwatet in die Notaufnahme, sondern durch den Haupteingang kamen die ersten Verletzten. Anhand der Verletzungen konnte rekonstruiert werden, dass das simulierte Szenario ein Amoklauf in der Püttlingen Innenstadt war.

Video [aktueller bericht am Samstag, 26.10.2019, Länge: 3:34 Min.]
Katastrophenschutz-Übung im Krankenhaus

Koordination besonders wichtig

Knappschaftskliniken proben den Ernstfall
Audio [SR 3, Simin Sadeghi, 26.10.2019, Länge: 03:38 Min.]
Knappschaftskliniken proben den Ernstfall
In den Knappschaftskliniken in Püttlingen und Sulzbach haben am 26. Oktober Katastrophenschutzübungen stattgefunden. Ziel ist es, das Personal auf echte Notfälle vorzubereiten.

Im Minutentakt kamen danach Krankenwagen mit Schussverletzen in der Notaufnahme an. Die Übung für die Mitarbeiter: Die Patienten nach ihren Verletzungen zu kategorisieren und schnell zu behandeln. Nach Angaben des Klinikums Püttlingen ist hier Koordination die eigentliche Übung.

Die Großschadensübungen werden vom Saarländischen Gesundheitsministerium initiiert und mindestens einmal im Jahr durchgeführt. Schiedsrichter vor Ort haben die Übungen begleitet, die Versorgung der Opfer beobachtet und die Abläufe bewertet. Das Ganze lief parallel zur Versorgung echter Notfälle. In den vier saarländischen Krankenhäusern wurde für die Übungen zusätzliches Personal eingeplant.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 26.10.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja